Ist dein Thema die Einsamkeit?

„Wir kamen zu EA und spürten, dass wir nicht alleine sind mit unserer Einsamkeit. Wir können aufrichtig sein – das ist eine Form der Ehrlichkeit – und unsere Gefühle zugeben, wenn wir EA-Freunden zuhören, dass sie ähnliche Gefühle haben. Einsamkeit ist ein Teil unserer Menschlichkeit.“


Dieser Text findet sich in dem Flyer „Einsamkeit“ in der EA-Themenreihe, den ich bereits vor zwei Jahren zum ersten Mal in den Händen hielt. Es wurden viele ungesunde Reaktionen auf Einsamkeit beschrieben:

unkontrolliertes Essen
Kaufsucht
Isolation
wahlloser Sex
zu viel Fersehen oder Internet
sich in Fantasiewelten verlieren
Drogen- oder Alkohol-Missbrauch
Abhängigkeit von Anderen
Wiederbelung ungesunder Beziehungen
zu viel reden und Gespräche dominieren
so tun, als wäre alles in Ordnung, um Verzweiflung zu verheimlichen
Selbstmitleid
Selbstmordgedanken

Viele trafen auf mich zu. Mir war zu dem Zeitpunkt nicht klar, dass es alles Reaktionen auf meine Einsamkeit waren. Ich erkannte das Ausmaß meiner Einsamkeit und folgte den im Flyer vorgeschlagenen Haltungen und Handlungen zur Überwindung meiner Einsamkeit.

Der EA-Leitsatz „Ich brauche Menschen“ begleitet mich immer noch in meinem Alltag und ich übe in der EA-Gemeinschaft in Meetings ehrlich und offen zu sein. Es ist ein Prozess mit schwierigen Tagen und guten Tagen, die manchmal schöne Überraschungen in den Begegnungen mit EA-Freundinnen und Freunden für mich bereithalten. Und wenn ich Zweifel habe, nehme ich den Flyer wieder in die Hand.

(Heike)

Bildquelle: Heike