Herzlich willkommen!

Schön, dass du da bist.

Auf unseren Seiten kannst du dir einen Eindruck verschaffen, was „Emotions Anonymous“ ist. Außerdem findest du hier:

Vielleicht hilft dir das, die Unterstützung zu finden, die du suchst.


+++ Tipp zur Anreise zum Harburger Meeting: Metronom +++

Obwohl schön und heimelig, mit wohlwollender Stimmung, ist das EA-Meeting am Gleis 3 des Harburger Bahnhofs in letzter Zeit eher schwächer besucht. Leider! Der Grund sind viele Gleisbauarbeiten und die daraus resultierenden Verspätungen und Ausfälle der S-Bahn nach Harburg. Eine bequeme Alternative ist der Metronom. Mit dem HVV-Ticket bringt er euch schnell und ohne Umsteigen vom Hauptbahnhof zum Meeting. Die genauen Abfahrtszeiten des Metronom findet ihr hier.


+++ Besinnungstage 2019: Organisatoren gesucht! +++

Hier findest du eine Übersicht der Besinnungstage 2019 inklusive Themen, Terminen und Organisatoren. Wir freuen uns, wie gut die Tage angenommen werden! Damit das so bleibt, brauchen wir deine Hilfe. Du möchtest selbst aktiv werden? Hier kannst du dich einbringen!


+++ Besinnungstag im August 2019 +++

Der Besinnungstag im August findet am Sonntag, 18.08.2019, von 10 bis 17 Uhr im GPZE, Hochallee 1 (Ecke Hallerstraße), 20149 Hamburg statt. Das Thema ist die Tagesmeditation des 18.08.: „Selbstschädigung: Vertrauen lernen – Ich brauche Menschen“.

Organisation: Wiebke und Angela.

Meldet euch gerne bei Fragen: az.ea@gmx.de

Stand der Informationen: 05. August 2019


Was ist Emotions Anonymous?

Emotions Anonymous (EA) ist eine Gemeinschaft von Männern und Frauen aus allen Berufen und Gesellschaftsschichten, die sich in regelmäßigen wöchentlichen Meetings immer wieder treffen, um ihre emotionalen (seelischen) Probleme zu lösen. Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch, emotional gesund zu werden und diese Gesundheit zu erhalten.

Die meisten von uns sind in Lebenskrisen wie Trennung, Verlust eines Menschen, schweren Konflikten am Arbeitsplatz, Schwierigkeiten in ihrer Beziehung oder in der Familie zu EA gekommen. Mit der Zeit stellte sich heraus, dass die Ursachen nicht nur in den Umständen lagen, die zu diesen Lebenskrisen führten, sondern auch bei den Betroffenen selbst zu finden waren. Diese Ursachen können zu Ängsten, Depressionen, Neurosen, Süchten oder zwanghaftem Verhalten führen, oft begleitet von medizinisch nicht erklärbaren Körpersymptomen.

In dieser Not haben sich Menschen zusammengefunden, um mit Hilfe des abgewandelten Zwölf-Schritte-Programms der Anonymen Alkoholiker (AA) ihre Probleme anzugehen.


Die Präambel von Emotions Anonymous (Wortlaut)

Emotions Anonymous ist eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die ihre ganze Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander teilen, um ihre emotionalen Probleme zu lösen.

Wir sind mit keiner Sekte, Konfession, politischen Partei oder Organisation verbunden und erhalten uns selbst nur durch unsere freiwilligen Spenden.

Wir kommen zu Meetings zusammen, um mit Hilfe des von den Anonymen Alkoholikern übernommenen Programms eine neue Lebensweise zu lernen und zu üben. Wir können in den Meetings alles sagen und haben die Gewissheit, dass das Gesagte unter uns bleibt. Wir respektieren die Anonymität eines jeden und stellen keine Fragen. Wir urteilen und argumentieren nicht. Wir machen auch keine Vorschriften in persönlichen Dingen.

Jeder hat seine Meinung und kann diese im Meeting mitteilen. „Experten“ sind wir nur in unseren persönlichen Erfahrungen und darin, wie wir versuchen, nach dem Programm zu leben, wie das Programm auf uns wirkt und wie EA uns hilft. Wir besuchen die Meetings nur um unseretwillen, um uns selbst zu helfen, nicht aus anderen Gründen oder einer anderen Person zuliebe.

Unser gemeinsames Wohlergehen steht an erster Stelle. Jeder hilft jedem, und unser einziges Ziel ist, uns und anderen emotional gestörten Menschen zu helfen, gesund zu werden und diese Gesundheit zu erhalten.


Wir danken Alcoholics Anonymous für die Erlaubnis, dieses Programm zu benutzen.